Aktuelle Zeit: 17. Okt 2017, 22:17

  Neue Beiträge

Eure Muke = Geil
von: HazZ 30. Apr 2009, 19:41 zum letzten Beitrag 30. Apr 2009, 19:41

Zu unserem "Sozialstaat" (Beitragsbemessungsgr enze)
von: Kollaps 25. Apr 2009, 10:55 zum letzten Beitrag 25. Apr 2009, 10:55

lol
von: HazZ 19. Mär 2009, 14:14 zum letzten Beitrag 19. Mär 2009, 14:14

  Suche



Erweiterte Suche

  Bot Tracker

Google [Bot]
17. Okt 2017, 12:56
Exabot [Bot]
16. Okt 2017, 11:51
Yahoo [Bot]
28. Sep 2017, 00:40
MSN [Bot]
3. Okt 2014, 17:39
Majestic-12 [Bot]
18. Sep 2013, 11:39

  Kategorien

Kategorie

Kategorie

Kategorie


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 13 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zu unserem "Sozialstaat" (Beitragsbemessungsgrenze)
BeitragVerfasst: 15. Apr 2009, 23:55 

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1
Geschlecht: männlich
Hm, Naja, um nochmal aufs thema zurückzukommen, eigentlich müsste man die reichen enteignen, also mehr als 50 tausend im jahr brauch niemand zum leben, da kann man ordentlich von leben, Und man sollte Die Renten so gestalten, das man nur für sich einzahlt, nicht die Rentner jetzt BEZAHLT, was ich schlimm finde, weil wenn ich mir heute so die jugend anguck, die sind geblendet von dem ganzen scheiß der im tv läuft usw. Die wissen nicht was im leben abgeht und was überhaupt läuft, die sehen nicht, dass das hier nicht irgend so ein verdammter film ist, der läuft und dann im happy end zusammenläuft, sondern die verdammte welt kackt ab, aber das sieht niemand, und deswegen glaub ich net, das die irgendwann mal meine rente erarbeiten, wenn mer überhaupt noch es rentenalter erreicht^^. Und Deutschland ist ein Sozialstaat, für die Reichen. ^^

_________________
Unsere Gesellschaft ?? Ich nenn die Schützenverein, wir sind die Zielscheiben.
MHK


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zu unserem "Sozialstaat" (Beitragsbemessungsgrenze)
BeitragVerfasst: 19. Apr 2009, 00:14 

Registriert: 04.2009
Beiträge: 1
Geschlecht: männlich
wer hat eich den staat Sozialstaat genannt der istt alles ausser sozial die politiker verdienen ein haufen geld und drausen vor dem reichstag verecken obdachlose an hunger :twisted: :twisted: alter da könnte ich mich immer aufregen wenn se mit ihrn bonzen benzes rumfahrn....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zu unserem "Sozialstaat" (Beitragsbemessungsgrenze)
BeitragVerfasst: 25. Apr 2009, 10:55 
Benutzeravatar

Registriert: 02.2009
Beiträge: 17
Geschlecht: männlich
@MHK Gesellschaft?

Was für eien Gesellschaft?!
Das einzieg was es in Deutschland gibt ist eine Klassenaufteilung...wenn es wenigstens für eine Gesellschaft reichen würde die soziales Handeln als wichtig und nötig empfinden würde, würde es sicherlich einigen Menschen um einiges besser eghen...
da es unser werter "Sozialstaat" aber eher darauf anlegt das sein Volk vor ihm verreckt...es gibt keinen Ausweg mit normalen Mitteln und Methoden wie Reden oder Demonstrationen...was erreichen wir dadurch? Nichts! Und warum? Die sehen sich so ne Demo inner Glotze an und lachen sich kmaputt darüber weil sie wissend as wir zu feige sind uns zu erheben wie sie es zum Beispiel in Frankreich gemacht!
Sowas bräuchte dDeutschland! Um die Politiker mal wachzurütteln. Gut, die meisten sind in meinen Augen eh unfähig irgendwas zu regeln oder zu lenken, aber es wäre zumindest ein erster Schritt!

_________________
Kollaps der Wortgewaltsoldat


Nach oben
 Profil Besuche Website 
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2  [ 13 Beiträge ]
Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron


© phpBB® Forum Software » Style by Daniel St. Jules Gamexe.net | phpBB3 Forum von phpBB8.de